Berlin (AFP) Der Deutsche Städte- und Gemeindebund schlägt einem Pressebericht zufolge vor, Flüchtlinge für die Residenzpflicht zu belohnen. Der kommunale Spitzenverband habe in einem Sechs-Punkte-Konzept konkrete Vorschläge für ein "positives Anreizsystem" vorgelegt, berichtete die Zeitung "Die Welt" in ihrer Mittwochsausgabe. "Erleichterungen beim Familiennachzug oder Erleichterungen im Aufenthaltsrecht könnten dazu beitragen, die Menschen zum Bleiben zu motivieren", heißt es demnach in dem Papier.