Dschalalabad (AFP) Bei einem Selbstmordanschlag im Osten Afghanistans sind am Sonntag mindestens elf Menschen getötet worden. 13 weitere Menschen seien bei dem Anschlag vor dem Haus eines Politikers in Dschalalabad, der Hauptstadt der Provinz Nangarhar, verletzt worden, teilte ein Mitglied des Provinzrates mit. Der Politiker Obaiduallah Schinwari wurde demnach nicht verletzt. Das Attentat ereignete sich während einer Dschirga, einer afghanischen Stammesversammlung.