Frankfurt/Main (AFP) Bessere Entlohnung, aber kürzere Praktika: Die Einführung des Mindestlohns von 8,50 Euro je Stunde hat sich deutlich auf Praktika in Deutschland ausgewirkt, wie die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" unter Berufung auf eine Studie berichtete. Die durchschnittliche Entlohnung stieg demnach von 771 Euro im Monat im vergangenen Jahr auf jetzt 950 Euro. Zum anderen nutzen Arbeitgeber offenbar alle Möglichkeiten, um Praktika mindestlohnfrei zu halten.