Köln (SID) - Für die deutschen Skispringer um Severin Freund steht am Schlusstag der Skiflug-WM im österreichischen Bad Mitterndorf der Teamwettbewerb an. Nachdem es im Einzel für Freund nicht nach Plan verlaufen war, könnte er an der Seite von Richard Freitag, Andreas Wellinger und Co. einen versöhnlichen Abschluss feiern. Norwegen und Slowenien gehen als Favoriten in den Wettkampf, Deutschland wird sich wohl mit Österreich um Bronze streiten. Los geht's um 14.15 Uhr.

Nachdem die Männer-Staffel den Sprung aufs Podium beim Heimweltcup in Ruhpolding nicht geschafft hat, wollen es die deutschen Biathletinnen am Sonntag besser machen. Ab 11.00 Uhr geht es für die Skijägerinnen um Franziska Hildebrand und Laura Dahlmeier, die Zweit- und Drittplatzierten des Massenstarts, in die Loipe. Die Männer hatten am Freitag nach Problemen am Schießstand nur Rang fünf belegt.

500 Mitglieder und eine ruhige Veranstaltung erwartet der Hamburger SV bei seiner Mitgliederversammlung am Sonntag. Dort gibt Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer ab 11.00 Uhr einen Einblick in die finanzielle Situation des Fußball-Bundesligisten. Auch Aufsichtsrats-Chef Karl Gernandt will sich offenbar äußern. Am Ende des Geschäftsjahres 2014/2015 war der HSV zum fünften Mal in Folge in den Roten Zahlen gelandet. Mit einer schnellen finanziellen Wende ist derzeit nicht zu rechnen.