Istanbul (AFP) Nach dem Selbstmordattentat in Istanbul, bei dem am Dienstag zehn Deutsche getötet worden waren, sind am Sonntag 16 Verdächtige einem Richter vorgeführt worden. Die Staatsanwaltschaft beantragte Anklagen gegen sie wegen "Mitgliedschaft in einer Terrororganisation", wie die türkische Nachrichtenagentur Dogan berichtete. Es obliege nun dem Richter in Istanbul, sie entweder anzuklagen oder mangels Beweisen freizulassen.