Berlin (SID) - Deutschlands Rekord-Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat zum zehnten Mal bei den deutschen Mehrkampf-Meisterschaften der Eisschnellläufer triumphiert. In Berlin setzte sich die 43 Jahre alte Lokalmatadorin mit einem Vier-Strecken-Erfolg mit 164,742 Punkten souverän vor Stephanie Beckert (8,17 Punkte Rückstand) und Jessica Beckert (12,44/beide Erfurt) durch.

Am Sonntag gewann die fünfmalige Olympiasiegerin auch über die 1500 m (2:00,25 Minuten) und 5000 m (7:00,18) und unterstrich erneut ihre nationale Ausnahmestellung. Pechstein, die am Samstag über 3000 m in einer Zeit von 4:08,89 Minuten überrascht hatte, verbuchte 36 Tage vor ihrem 44. Geburtstag den 28. deutschen Meister-Titel ihrer Karriere.

Bei den Männern überzeugte Nico Ihle im Sprint-Vierkampf. Der Chemnitzer gewann auch am Sonntag die 500 m (35,56) und 1000 m (1:10,26) und sicherte sich den Titel mit 140,495 Zählern. Der Mehrkampf-Titel ging in Abwesenheit von Favorit Patrick Becker (Erfurt) an den Inzeller Moritz Geisreiter, der zum zweiten Mal nach 2014 triumphierte. Bei den Sprinterinnen holte Denise Roth aus Mylau Gold.