London (AFP) Der britische Finanzminister George Osborne und Microsoft-Mitbegründer Bill Gates haben einen milliardenschweren Plan zur Bekämpfung von Malaria vorgestellt. In den nächsten fünf Jahren wollen sie den Kampf gegen die tödliche Krankheit mit insgesamt drei Milliarden Pfund (vier Milliarden Euro) unterstützen, teilten die beiden in einem am Montag veröffentlichten gemeinsamen Artikel in der britischen Zeitung "The Times" mit.