Rabat (AFP) Ein schweres Erdbeben hat am Montag das Mittelmeer zwischen Marokko und Spanien erschüttert. Das Beben hatte nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS eine Stärke von 6,1 und ereignete sich um 05.22 Uhr MEZ. Kurz darauf folgte ein Beben der Stärke 5,3. Das Bebenzentrum lag nach USGS-Angaben 62 Kilometer nördlich der marokkanischen Stadt Al Hoceima und 164 Kilometer südöstlich von Gibraltar.