Berlin (AFP) Deutschland braucht aus Sicht des Deutschen Städte- und Gemeindebunde (DStGB) ein verbindliches Integrationsgesetz mit festen finanziellen Zusagen an die Kommunen. Während derzeit vor allem die Frage nach einer Flüchtlings-Obergrenze die gesellschaftliche Debatte dominiere, sei ein planvoller Umgang mit den bereits eingereisten Menschen noch wichtiger, sagte DStGB-Geschäftsführer Gerd Landsberg am Dienstag im Deutschlandfunk.