Düsseldorf (AFP) Der Übernahmekampf um das zweitgrößte deutsche Immobilienunternehmen Deutsche Wohnen geht in die Verlängerung. Der größte Wohnungskonzern Vonovia, ehemals Deutsche Annington, senkte am Montagabend die Mindestannahmeschwelle und verlängerte gleichzeitig die Annahmefrist für die Aktionäre der Deutschen Wohnen bis zum 9. Februar. Eigentlich endete die Frist an diesem Dienstag.