Berlin (AFP) Mitarbeiter an Hochschulen und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen sollen künftig leichter eine Festanstellung oder zumindest längerfristige Arbeitsverträge erhalten können. Das sieht das Wissenschaftszeitvertragsgesetz vor, das der Bundesrat am Freitag in Berlin billigte. Die bislang an Hochschulen verbreiteten Kurzzeitbefristungen sollen damit eingedämmt werden.