Berlin (AFP) Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat den Wurf einer Handgranate auf eine Flüchtlingsunterkunft in Baden-Württemberg als "feigen" Angriff bezeichnet. Die Attacke in der Nacht mit dem Sprengsatz, der jedoch nicht explodiert war, sei "inakzeptabel", sagte de Maizière am Freitag dem Sender N24. Er setze nun auf schnelle Ermittlung und eine Anklage gegen die Urheber des "infamen" Angriffs.