Genf (AFP) Die UNO hat neue Vorwürfe des Kindesmissbrauchs durch ausländische Soldaten in der Zentralafrikanischen Republik veröffentlicht. Vier Mädchen hätten angegeben, von Soldaten missbraucht worden zu sein, die der europäischen Eufor-Truppe zuzurechnen seien, teilte UN-Menschenrechtskommissar Zeid Ra'ad Al Hussein am Freitag in Genf mit. Die Vorwürfe von drei Mädchen richten sich gegen Georgier. Tiflis sagte der UNO Zusammenarbeit bei der Aufklärung zu.