Arosa (SID) - Der für Anfang Februar geplante Skicross-Weltcup im Schweizer Arosa muss verlegt werden. Wegen widriger Verhältnisse kann der Wettbewerb erst am 4. März ausgetragen werden - und zwar als erster Sprint-Weltcup überhaupt. Gefahren wird dann auf einem verkürzten Kurs. Zuletzt hatte das Format auch bei den Snowboardern beim Weltcup am Feldberg im Schwarzwald Premiere.