Brasília (dpa) - Schwangere sollten nach Ansicht der brasilianischen Regierung wegen des mysteriösen Zika-Virus die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro meiden. Das Risiko für Besucher und Athleten in Brasilien sei "gleich Null" - dies gelte aber nicht für Schwangere, sagte der Stabschef des Präsidialamtes, Jaques Wagner, bei einer Pressekonferenz. Die Spiele wegen des Zika-Ausbruchs abzusagen, schloss Wagner aus. Gestern hatte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den globalen Gesundheitsnotstand ausgerufen.