Berlin (SID) - Nach der Pleite in der Bundesliga geht es für die Basketballer von Alba Berlin im Eurocup um alles oder nichts. Mit einem Sieg am Dienstagabend (20.00 Uhr) gegen den direkten Konkurrenten Neptunas Klaipeda aus Litauen kann sich die Mannschaft von Trainer Sasa Obradovic für das Achtelfinale qualifizieren.

"Das ist ein Do-or-Die-Spiel, in dem viel Druck auf beiden Teams liegt. Wir werden die Hilfe unserer Fans brauchen", sagt Obradovic und erwartet alles andere als einen Spaziergang: "Das sind alles sehr erfahrene Leute, die wissen, wie man auch in schwierigen Situationen spielt. Wir haben das Hinspiel mit einer niedrigen Wurfquote verloren."

Die Generalprobe war den "Albatrossen" am Samstag vor eigenem Publikum gründlich missglückt. Gegen Angstgegner MHP Riesen Ludwigsburg setzte es mit einem 74:78 im vierten Saisonduell die vierte Pleite. In der Eurocup-Gruppe J liegen Berlin und Klaipeda mit jeweils zwei Siegen aus fünf Begegnungen gleichauf hinter Spitzenreiter Armani Mailand (4:1).

Im Gegensatz zu Alba haben sich Vizemeister Bayern München und Pokalsieger EWE Baskets Oldenburg schon vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert. Ludwigsburg hat am Mittwoch (20.30 Uhr) gegen Spitzenreiter Zenit St. Petersburg noch eine theoretische Chance auf den Einzug in die nächste Runde. Ausgeschieden ist nach fünf Niederlagen bereits ratiopharm Ulm.