New York (SID) - Die New York Knicks haben auf ihre anhaltende Talfahrt in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA reagiert und sich von Trainer Derek Fisher (41) getrennt. Das gab Klub-Präsident Phil Jackson am Montag bekannt. Nach neun Niederlagen aus den vergangenen zehn Spielen übernimmt der bisherige Co-Trainer Kurt Rambis als Interimscoach.

Die 96:101-Heimniederlage am Sonntag gegen die Denver Nuggets war die 31. im 54. Saisonspiel, als Zwölfter in der Eastern Conference liegt das Team aus dem Big Apple weit hinter den Play-off-Plätzen zurück. Der fünfmalige NBA-Champion Fisher hatte den Posten im Juni 2014 übernommen. In seiner ersten Spielzeit als Trainer hatten die Knicks eine miserable 17:65-Siegbilanz verbucht.