Paris (AFP) Drei Jahre nach seinem Rücktritt muss sich der frühere französische Haushaltsminister Jérôme Cahuzac wegen eines Schwarzgeldkontos vor Gericht verantworten. Vor dem Pariser Strafgericht begann am Montag der Prozess gegen den 63-Jährigen wegen Steuerbetrugs und Geldwäsche. Cahuzac hat eingeräumt, jahrelang Geld auf einem heimlichen Auslandskonto in der Schweiz und später in Singapur gehortet zu haben.