Berlin (AFP) Linke und Grüne haben die Beschlüsse der Nato für einen Einsatz gegen Schlepperbanden in der Ägäis als "Symbolpolitik" kritisiert. "Was wir brauchen, sind legale und sichere Einreisewege für Flüchtlinge – damit wäre auch den Schleusern ihre Geschäftsgrundlage entzogen", erklärte der Linken-Verteidigungsexperte Alexander Neu am Donnerstag in Berlin. "Diese NATO-Mission wird definitiv nicht dem Wohle der Flüchtenden dienen."