Neu Delhi (AFP) Drei Tage nach seiner wundersamen Rettung aus einer Lawine ist ein indischer Soldat an seinen Verletzungen gestorben. Ein Armeesprecher bestätigte am Donnerstag den Tod des Mannes. Hanamanthappa Koppad war am Montag gerettet worden, sechs Tage nach einem Lawinenunglück im Himalaya-Gebirge im Norden Indiens. Er hatte unter rund acht Metern Schnee und Eis trotz eisiger Temperaturen von bis zu minus 45 Grad Celsius überlebt.