Brüssel (dpa) - Die Nato beginnt auf Wunsch von Deutschland, der Türkei und Griechenland mit Vorbereitungen für eine Beteiligung am Kampf gegen Schleuserbanden in der Ägäis. Das kündigte US-Verteidigungsminister Ashton Carter nach einem Treffen der Nato-Minister in Brüssel an. Aus Kreisen der Bundesregierung hieß es, ein Nato-Verband, der derzeit unter deutscher Führung steht, soll bei dem Einsatz das Seegebiet zwischen der Türkei und Griechenland überwachen. Die Aufklärungsergebnisse sollen an die türkischen und griechischen Behörden weitergegeben werden.