Seoul (AFP) Südkoreanische Unternehmen, die bis vor kurzem im Industriepark Kaesong im Grenzgebiet zwischen Nord- und Südkorea produzierten, verlangen Entschädigung. Der plötzliche Rückzug habe sie mehr als 820 Milliarden Won (600 Millionen Euro) gekostet, erklärte der Verband der rund 120 Kaesong-Firmen am Montag. Die Unternehmen hätten alles zurücklassen müssen: Maschinen, Rohstoffe und fertige Produkte. Zudem hätten rund 2000 Südkoreaner nun keinen Job mehr.