Ankara (AFP) Die Türkei hat am Montag dutzende Artilleriegeschosse auf mutmaßliche Stellungen der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) im Norden Syriens abgefeuert. Wie die Nachrichtenagentur Dogan weiter berichtete, waren die Angriffe mit der internationalen Anti-IS-Koalition unter Führung der USA abgesprochen. 50 bis 60 Geschosse erreichten demnach Ziele im Norden der Provinz Aleppo.