Bogotá (AFP) Bei einer Razzia hat die kolumbianische Polizei nach eigenen Angaben einen Anführer des mächtigen Drogenkartells Clan Úsuga getötet. Wie am Samstag offiziell mitgeteilt wurde, starb Rubén Darío Ávila alias Lorenzo am Vortag bei einem Einsatz auf einer Farm in der Gemeinde Arboletes in der nordwestlichen Provinz Antioquia. Nach dem Drogenboss war demnach unter anderem wegen mehrfachen Mords gefahndet worden.