Washington (AFP) Der populistische Geschäftsmann Donald Trump hat laut TV-Sendern die Vorwahl der Republikaner im US-Bundesstaat Kentucky gewonnen. Trump habe nach dem wichtigen Sieg im Bundesstaat Louisiana auch Kentucky für sich entschieden, berichteten mehrere Fernsehsender am Samstag (Ortszeit). Zuvor hatte sein Konkurrent Ted Cruz bei den Vorwahlen in den kleineren Bundesstaaten Kansas und Maine gesiegt. Bei den Demokraten gewann Hillary Clinton Louisiana, ihr Konkurrent Bernie Sanders konnte Kansas und Nebraska für sich entscheiden.