Brüssel (AFP) Langes Warten aufs Abendessen: Der EU-Gipfel ist am Montag durch den überraschenden Vorschlag der Türkei zur Flüchtlingsrücknahme weiter verzögert worden. Nach Angaben aus EU-Kreisen kam Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gegen 22.00 Uhr erneut mit den EU-Spitzen zusammen, um über das Angebot der Türkei zu beraten. Danach sollte das Treffen der 28 Staats- und Regierungschefs fortgesetzt werden, um eine gemeinsame Linie zu finden.