Berlin (AFP) Die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl lehnt den neuen Vorstoß der türkischen Regierung zur Bewältigung der Flüchtlingskrise ab. "Dies ist ein teuflischer Vorschlag, der Menschenleben gegeneinander ausspielt", sagte Pro-Asyl-Geschäftsführer Günter Burkhardt am Montag der Nachrichtenagentur AFP. Die EU dürfe diesen "vergifteten Apfel" nicht anbeißen.