Jerusalem (AFP) Israels Inlandsgeheimdienst Schin Bet hat einen Palästinenser festgenommen, der jahrelang in der ägyptischen Hauptstadt studierende Landsleute für Terroraktivitäten rekrutiert haben soll. Der 33-Jährige habe während seines 2007 in Kairo begonnenen Studiums palästinensische Kommilitonen angeworben, zur militärischen Ausbildung in den Gazastreifen geschickt und dann im von Israel besetzten Westjordanland zum Aufbau eines Untergrundnetzwerks eingesetzt, erklärte der Geheimdienst am Sonntag.