Peshawar (AFP) Als Vergeltung für die Hinrichtung eines Islamisten in Pakistan haben die radikalislamischen Taliban einen Selbstmordanschlag in einem Gericht verübt. 13 Menschen wurden nach Polizeiangaben am Montag bei dem Anschlag in Shabqadar im Nordwesten des Landes getötet und 23 weitere verletzt, darunter zwei Kinder. Demnach sprengte sich der Attentäter in dem Gerichtskomplex in die Luft, als Anwälte und Prozessparteien dort am Morgen eintrafen.