Istanbul (AFP) Nach dem Unglück eines Flüchtlingsboots in der Ägäis, bei dem mindestens 25 Menschen ertrunken sind, sind in der Türkei ein mutmaßlicher Schlepper und der Besitzer des verunglückten Bootes festgenommen worden. Die beiden Türken seien im Bezirk Didim im Westen der Türkei gefasst worden, berichtete die Nachrichtenagentur Dogan am Montag. Die Polizei fahnde nach drei weiteren Verdächtigen, darunter zwei Afghanen.