Washington (AFP) Das US-Militär hat bei einem Drohnenangriff in Somalia nach eigenen Angaben mehr als 150 Kämpfer der islamistischen Shebab-Miliz getötet. Die Attacke am Wochenende habe sich gegen ein Ausbildungslager der Extremisten knapp 200 Kilometer nördlich von Mogadischu gerichtet, teilte das Pentagon am Montag mit. Die Shebab-Kämpfer hätten einen "groß angelegten" Anschlag geplant, der eine Gefahr für US-Soldaten und Einheiten der Afrikaninischen Union dargestellt hätte.