Berlin (AFP) Die Bundesregierung hat Russland zur "sofortigen Freilassung" der ukrainischen Kampfpilotin Nadja Sawtschenko aufgerufen. Der Gesundheitszustand der 34-jährigen gebe wegen ihres Hungerstreiks Anlass zu ernster Besorgnis, sie müsse aus "humanitären Gründen" freigelassen werden, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch in Berlin. Die mehr als 20-monatige Inhaftierung und die "fragwürdigen Verhörmethoden" widersprächen internationalen Standards.