Damaskus (AFP) Syriens wichtigste inländische Oppositionsgruppe hat zu einem Boykott der Parlamentswahlen Mitte April aufgerufen. Das von der syrischen Führung tolerierte Nationale Koordinationskomitee für Demokratischen Wandel (NCCDC) erklärte am Donnerstag, weder Kandidaten zu entsenden, noch selbst wählen zu gehen. Die Oppositionsgruppe habe sich für einen "Boykott entschieden" und rufe andere Oppositionelle sowie die Zivilgesellschaft dazu auf, diesem zu folgen.