São Paulo (AFP) Durch sintflutartige Regenfälle sind in Brasilien mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. In der südöstlich gelegenen Metropole São Paulo wurden 13 Menschen unter einer Schlammlawine begraben, erklärte die Feuerwehr am Freitag im Kurznachrichtendienst Twitter. Zwei weitere Menschen ertranken demnach in den Fluten.