Halle (AFP) Vor einer Probewahl für Migranten in Sachsen-Anhalt haben Unbekannte in Halle ein Wahllokal zugemauert. Mit Ziegelsteinen und Bauschaum sei in der Nacht zum Freitag eine mannshohe Mauer in dem Hauseingang errichtet und mit dem Schriftzug "No Way" besprüht worden, wie die Polizei mitteilte. Zuvor hatten Unbekannte den Zugang zu einem Begegnungstreff für Flüchtlinge mit einer Plastikkette versperrt.