Bordeaux (AFP) Drei seltene Buddha-Statuen aus der chinesischen Ming-Dynastie sind in Frankreich für mehr als 6,2 Millionen Euro und damit das Zehnfache des Schätzwertes versteigert worden. Die vergoldeten Bronzefiguren gingen bei einer Auktion am Samstag an einen Sammler aus Asien, wie das Auktionshaus Briscadieu mitteilte. Erwartet worden war ein Ergebnis zwischen 400.000 und 600.000 Euro.