Oslo (SID) - Die Französin Marie Dorin Habert hat als zweite Biathletin bei einer Weltmeisterschaft sechs Medaillen in sechs Rennen gewonnen. Die 29-Jährige, die im September 2014 Mutter einer Tochter wurde, sicherte sich zum Abschluss der Titelkämpfe im norwegischen Oslo überlegen auch den Titel im Massenstart. Zuvor hatte sie am Holmenkollen bereits zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze eingefahren.

Erfolgreicher war in der Vergangenheit nur die mittlerweile zurückgetretene Norwegerin Tora Berger. Die 34-Jährige hatte bei der WM 2013 im tschechischen Nove Mesto ebenfalls sechsmal Edelmetall gewonnen. Berger holte allerdings viermal Gold und zweimal Silber.

Auch Laura Dahlmeier beendete die WM mit einer herausragenden Bilanz und holte in fünf Rennen fünf Medaillen. Die 22-Jährige aus Partenkirchen, die zum Auftakt in der Mixedstaffel geschont wurde, sicherte sich einmal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze. Im Massenstart wurde sie am Sonntag hinter Dorin Habert Zweite.