Bonn (AFP) Nach dem Rücktritt des Monopolkommissionschefs wegen der Edeka-Kaiser's-Fusion hat das Gremium einen neuen Vorsitzenden. Die aktuell vier Mitglieder wählten einstimmig den VWL-Professor Achim Wambach an ihre Spitze, wie die Kommission am Dienstag mitteilte. Wambach ist derzeit noch Direktor des Instituts für Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln und wechselt zum 1. April an die Uni Mannheim.