Prag (SID) - Speerwurf-Weltrekordlerin Barbora Spotakova aus Tschechien muss um ihren Start bei den Olympischen Spielen in Rio bangen. Die 34-Jährige, die 2008 und 2012 Olympia-Gold geholt hatte, zog sich im Trainingslager auf den Kanarischen Inseln einen Bruch im rechten Fuß zu.

Spotakova war 2014 stark aus ihrer Babypause zurückgekehrt und in Zürich Europameisterin geworden. Beim Triumph der Leverkusenerin Katharina Molitor bei der WM 2015 belegte Spotakova allerdings nur Rang neun.