Tripolis (AFP) Der UN-Sondergesandte für Libyen, Martin Kobler, ist an einem Besuch in der Hauptstadt Tripolis gehindert worden. Er habe am Mittwoch nach Tripolis reisen wollen, um dort über die Einsetzung einer Regierung der nationalen Einheit zu verhandeln, teilte Kobler selbst von Tunis aus über den Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Doch habe er den Flug "erneut absagen müssen", fügte Kobler ohne Begründung hinzu.