Wellington (AFP) Weil er mit der Vergiftung von Milchpulver gedroht hatte, ist ein 60-jähriger Geschäftsmann in Neuseeland zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Vor dem Urteilsspruch am Mittwoch hatte sich Jeremy Kerr der Erpressung schuldig bekannt. Er hatte 2014 Drohbriefe an das Unternehmen Fonterra, den größten Exporteur von Milchpulver weltweit, sowie an den neuseeländischen Bauernverband geschickt.