Beirut (AFP) Im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) sind die syrischen Regierungstruppen von Staatschef Baschar al-Assad nach Angaben von Aktivisten weiter auf die Antikenstadt Palmyra vorgerückt. Die regierungstreuen Einheiten stünden "zwei Kilometer vom südlichen und fünf Kilometer vom westlichen Stadtrand" entfernt, teilte die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Mittwoch mit. Die IS-Miliz wehre sich und habe seit Montag mindestens 26 Regierungssoldaten getötet.