Göteborg (SID) - Jessica von Bredow-Werndl hat beim FEI-Weltcupfinale der Dressurreiter in Göteborg den dritten Platz belegt. Mit ihrem dunkelbraunen Hengst Unee musste sich die 30-Jährige aus Aubenhausen nur Team-Europameister Hans Peter Minderhoud (Niederlande/Flirt) und Tinne Vilhelmson Silfven (Schweden/Don Auriello) geschlagen geben. 

Fabienne Lütkemeier (Paderborn) wurde auf D'Agostino Sechste. Damit müssen Deutschlands Dressurreiter weiter auf den ersten Weltcupsieg seit dem Erfolg von Helen Langehanenberg im Jahr 2013 warten. 

Die fünfmalige Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg) hatte wegen einer Verletzung ihres Pferdes Don Johnson auf einen Start in Göteborg verzichtet.