Washington (dpa) - Nach den tödlichen Attacken des IS in Europa wird der Gipfel für nukleare Sicherheit heute erstmals in diesem Format auch über den Kampf gegen die Terrororganisation sprechen. Das sagte US-Präsident Barack Obama. Terroristen des IS hatten in Brüssel mindestens 32 Menschen getötet. In Paris starben bei IS-Attacken 130 Menschen. Obamas Vizesicherheitsberater Ben Rhodes sagte, Berichte über das Ausspähen eines belgischen Kernkraftwerks durch den IS zeigten das Interesse der Terroristen an nuklearem Material.