Rom (AFP) Forensikexperten von Universitäten in ganz Italien wollen bei der Identifizierung hunderter Flüchtlinge helfen, die bei einem Schiffsunglück vor einem Jahr im Mittelmeer ums Leben gekommen waren. Das Innenministerium in Rom teilte am Freitag mit, es sei eine Vereinbarung mit mehr als 20 Universitäten getroffen worden. Demnach sollen deren Forensikexperten helfen, die mehr als 700 Flüchtlinge zu identifizieren, die im April 2015 ertrunken waren.