Tokio (AFP) Privathaushalte und kleine Unternehmen in Japan können seit Freitag erstmals ihren Stromanbieter frei wählen. Bis zum 23. März ließen sich 334.000 Stromkunden für einen Anbieterwechsel registrieren, wie das Industrieministerium in Tokio mitteilte. Das sind 0,5 Prozent der insgesamt rund 62,6 Millionen Kunden. Der Markt wird auf 8,0 Billionen Yen geschätzt (63 Milliarden Euro). Branchenexperten erwarten zahlreiche neue Unternehmen am Markt.