Havanna (AFP) In Kuba ist ein Reisebus mit deutschen und österreichischen Touristen verunglückt. Zwei Urlauber seien getötet und 26 weitere verletzt worden, berichtete das Nachrichtenportal "Cubadebate" am Sonntag. Auch der 36-jährige Busfahrer sei ums Leben gekommen. Das Außenministerium in Wien erklärte seinerseits, es sei ein Österreicher getötet worden. In Berlin sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes am Abend, die deutsche Botschaft bemühe sich um Aufklärung.