Sakhir (SID) - Mercedes-Pilot Nico Rosberg (Wiesbaden) hat auch den Großen Preis von Bahrain gewonnen und damit saisonübergreifend seinen fünften Sieg in Serie gefeiert. Der 30-Jährige triumphierte im zweiten Rennen des Jahres vor Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen (Finnland) und Weltmeister Lewis Hamilton im zweiten Silberpfeil. Im WM-Klassement der Formel 1 hat Rosberg nun 17 Punkte Vorsprung auf seinen Dauerrivalen aus England.

"Es war ein tolles Wochenende. Der Schlüssel war der Start", sagte ein sichtlich ausgelassener Rosberg. Hamilton hatte wie schon in Australien den Start verpatzt. "Das war heute genauso schmerzhaft", sagte er, "aber wenigstens habe ich noch einige Punkte mitgenommen."

Einen herben Dämpfer kassierte Sebastian Vettel. Der Ferrari des Heppenheimers rollte schon auf der Einführungsrunde mit einem Motorschaden aus, Vettel konnte am Rennen nicht teilnehmen. "Das hat sich nicht angekündigt, ich habe nur Rauch gesehen", sagte Vettel: "Man bereitet sich auf das Rennen vor. Wenn man dann gar nicht startet, ist das schon blöd."

Für Rosberg, Vizeweltmeister der beiden vergangenen Jahre, war es der 16. Grand-Prix-Sieg seiner Karriere. Mindestens fünf Grand-Prix-Erfolge in Serie schafften vor ihm nur sieben andere Piloten, darunter Vettel, Hamilton und Rekordweltmeister Michael Schumacher. Das dritte der insgesamt 21 WM-Rennen 2016 findet am 17. April in Shanghai statt.