Bagdad (AFP) Irakische Armee- und Behördenvertreter haben am Sonntag Berichte dementiert, wonach in der Provinz Anbar 1500 Gefangene aus einer unterirdischen Haftanstalt der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) befreit wurden. Es sei kein derartiges Gefängnis gefunden worden, sagte der für die Region rings um die Stadt Hit verantwortliche Armeekommandeur Ali Ibrahim Dabun. Es seien vielmehr "normale Zivilisten" aus Hit evakuiert worden.