Düsseldorf (AFP) Das geplante Treffen zwischen Altkanzler Helmut Kohl (CDU) und dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban ist nach Darstellung der Regierung in Budapest nicht als Affront gegen die jetzige Bundeskanzlerin zu verstehen. Die Begegnung könne "nicht als gegen jemanden gerichtet" gesehen werden, sagte Ungarns Außenminister Peter Szijjarto dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe).